Blau-Rote Geburtstage

Heute gibt es leider keinen Geburtstag

Sponsoren

Galerie

💙❤️er Spielbericht Anhaltklasse Männer: "Die Zweete" gegen GW Wittenberg/P. III

"Ein gutes Pferd springt immer nur so hoch wie es muss..." 
Diesen Spruch hörte man am Samstagabend des Öfteren von Spielern unserer 2.Männermannschaft im und am "Stadthallentempel". 
Gemeint waren nicht die Jockeyqualitäten (über diese können wir nicht urteilen) des Trainers Robert Junghans, sondern die Leistung seiner Truppe beim Heimsieg gegen die 3.Vertretung Grün-Weiß Wittenbergs. 
Heißt zusammengefasst, dass der Sieg dann doch nicht so souverän war, wie man es vielleicht vor der Partie vermutet hatte. Der bisherige Saisonverlauf deutete auf eine einseitige Partie hin. Blau-Rot mit 4:2 Punkten, also 2. der Anhaltklasse traf auf den noch punktlosen Letzten der Liga.

Wahrscheinlich war es dieser Tatsache geschuldet, dass bei Coswig in den gesamten 60 Minuten nicht viel Sehenswertes zusammen kam. Technische Fehler, überhastet abgeschlossene Angriffe waren an der Tagesordnung. Einzig das Endergebnis von 32:25 ließ die Mannen um Kapitän Steven Rudley Grund zum Feiern - was sie traditionell auch gebührend taten.

"Tabellenzweiter nach der Hinrunde und mit allen Möglichkeiten in eigener Hand gehen wir jetzt in die verdiente Pause. In der Rückrunde muss von jedem Einzelnen aber etwas mehr kommen. Dann ist alles möglich.", sagte Oldie Jens Liebau nach dem Spiel augenzwinkernd.

Es gab aber auch zwei Coswiger, die man aufgrund starker Leistung an dieser Stelle lobend erwähnen muss: 
Als kurz vor Anpfiff klar wurde, dass keine Schiedsrichter angereist sind, mussten kurzfristig kein geringerer als Sven Schiller und Sohnemann einspringen.
Hierfür ein dickes, fettes DANKESCHÖN für soviel Einsatz und Spontanität. Beide leiteten das Spiel souverän und auf beiden Seiten fair und unparteiisch - mehr kann man Schieris wahrscheinlich nicht loben. Dies sahen auch die Gäste aus Wittenberg so.

Coswig spielte mit: Christian Sparfeld (4), Nobert Graichen (8), Thomas Metting (5), Robin Mieth, Jan Dosdall (Tor), Max Schenke (2), Erik Schulze (1), Jens-Uwe Liebau (Tor), Norman Lüdecke (2), Steven Rudley (2), Lukas Rudley (8).
Coach: Robert Junghans
Berichterstatter: Thomas Metting (Danke dir!).