Blau-Rote Geburtstage

Heute gibt es leider keinen Geburtstag

Sponsoren

Galerie

Punktechancen zum Jahresende verpasst – Handball-Frauen weiterhin „zu Null“ im Tabellenkeller

Dezember 2018 - Coswigs Handball-Damen hängen weiterhin ohne Punktgewinn im Tabellenkeller fest. Das Ziel für Dezember sollte eigentlich sein endlich die ersten Punkte in der höheren Spielklasse zu sammeln. Dies gelang den Coswiger Handballerinnen jedoch nicht. Weder im Spiel in Niederndodeleben (34:24), noch im Spiel gegen Calbe (19:24) oder auch gegen Salzland (23:28) konnte etwas Zählbares eingefahren werden. 

Das Problem schien in allen 3 Spielen das Gleiche: der Kopf spielt bei vielen der Blau-Roten Damen eine zu große Rolle und man kann aufgrund der vielen verlorenen Spiele, ohne Erfolgserlebnis nicht frei aufspielen. Dies wäre jedoch der Schlüssel zum Erfolg. Durch diese große Unsicherheit unterlaufen viel zu viele einfache Fehler, welche der jeweilige Gegner natürlich ausnutzt. Lobenswert im Spiel gegen Salzland war jedoch, dass die einzige Coswiger Torhüterin, Katrin nicht allein gelassen wurde und dass sie trotz Gesichtstreffer weiterhin im Tor ihren „Mann“ (Frau) stand und nicht aufsteckte. Es ist Kampfgeist und der Wille zum Sieg da, man sieht ihn nur zu selten. Anweisungen von der Bank werden nach wie vor zu selten umgesetzt und teilweise fehlt dann auch noch das nötige Quäntchen Glück und vielleicht auch Erfahrung um in der höheren Spielklasse Punkte zu gewinnen. Diese Baustellen sollten jedoch zum Jahresende geschlossen werden und über die Feiertage etwas Druck und Anspannung abgeworfen werden, sodass in der beginnenden Rückrunde (ab 05.01.19) Lehren aus den gemachten Fehlern gezogen werden, sowohl auf Spielerinnen- als auch auf Trainerseite. Da die Mannschaft mit dem Trainerteam natürlich auch erst zusammenwachsen muss, heißt es nach den Feiertagen konsequent und konzentriert an den Schwachstellen weiter zu arbeiten und mental stärker zu werden, um in der Rückrunde den Abstiegskampf endlich anzunehmen. Da man nun alle Mannschaften kennt, kann man sich auf diese partiell besser einstellen und etwas möglich machen. Lobenswert ist, dass sich die Blau-Roten Mädels trotz des schwierigen Starts in der Sachsen-Anhalt-Liga nicht aufgeben und die Trainingsbeteiligung weiterhin hoch ist. Das zeigt den Mannschaftszusammenhalt und darauf lässt sich weiterhin aufbauen. Trotz allem hat die Mannschaft die gute Laune nicht verloren. Auch das ist wichtig, um in die Erfolgsspur zu finden. Auf diesem Wege bedanken sich die Blau-Roten Mädels bei den immer treu bleibenden Unterstützern der Mannschaft, die immer an Bord sind, auch wenn es derzeit nicht optimal läuft. Wir sind froh, dass ihr da seid und zählen weiterhin auf euch.

Wir wünschen allen eine besinnliche und entspannte Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2019, bevor neue Aufgaben in Haus (bzw. in die Sporthalle) stehen J. Lasst es euch gut gehen – EURE HANDBALLSCHNEGGEN!!!

Text: MA