Blau-Rote Geburtstage

16.08.

Alles Gute,

Melina Jentzsch zum 12. Geburtstag

Weibliche C-Jugend

Karina Sommer zum 52. Geburtstag

Sportgruppe Volleyball

Sponsoren

Galerie

STADTPOKAL  22.02.07.22

 

Klarer Gewinner STADTPOKAL 22 – der SV Blau-Rot Coswig e.V.

Am frühen Samstagnachmittag, den 02.07.2022 war es soweit.

Nach der Premiere im letzten Jahr, wurde der STADTPOKAL in seiner 2. Auflage ausgetragen.

Wieder hieß es, die Handballer des Märkischen BSV Bad Belzig traten gegen unsere Handballer des SV Blau-Rot Coswig e.V. auf der Platte an. Dieses Mal auf Coswiger Terrain, in unserer Stadtsporthalle, Sonnenschein und gute Laune inklusive.

Kurz vor Beginn der Sommerferien und zum Saisonabschluss haben sich die Teams der gemischten E-Jugend, der MJD, MJB, Männer II und Männer I beider Lager intensiv auf dieses mannschaftsübergreifende Turnier vorbereitet. Die holprige vergangene Corona-Saison 21/22 hat den Teams beider Vereine mit allen Verantwortlichen vieles mehr abverlangt als in den Jahren zuvor. Leider waren auch aus diesem Grund Vergleiche der Minis, des weiblichen Nachwuchses und der Frauen nicht möglich. Das tat der Freude am gemeinsamen Lieblingssport jedoch keinen Abbruch.

Nach Eröffnung des gemeinsamen Turniers durch den Coswiger Abteilungsleiter Heiko Paasch und des Belziger Vereinsvorsitzenden Dirk Förster-Trallo ging es auch gleich zur Sache.

Die Teams der gemischten E-Jugend hatten zuallererst das Sagen. Hart umkämpft gewann der Gastgeber als neuformiertes E-Team mit den Trainerinnen Antoinette Ulrich und Mareike Aulich klar mit 16 : 9. Das nachfolgende 7m-Werfen endete 1 : 1.

Hier sei zu erwähnen, dass das 7m-Werfen vorsorglich nach jedem Spiel erfolgte und als mögliche Entscheidungshilfe zum Ende des Turniers gedacht war, falls es zu Punktgleichheit zwischen den Vereinen gekommen wäre.

Im 2. Vergleich fegten die Mannschaften der MJD über das Parkett. Kurzerhand wurde vor der Begegnung hier von der Coswiger Trainerin, Lisa Schiller vorgeschlagen, dieses Spiel auch zu werten, zur Freude der beiden Teams. Die Angriffsreihen und Torhüter beider Mannschaften kreierten ein spannendes Match. Hier setzte sich das Mix-Team aus Belzig und Brandenburg mit 25 : 29 und im 7m-Werfen mit 2 : 3, durch.

In der 3. Begegnung traf nun die Altersklasse der MJB aufeinander, wobei die Coswiger B-Jugend als frisch gekürter Anhalt-Süd-Meister unter Leitung von Maik Hähle und der abwesenden Yvonne Unger ins Spiel ging. Am Ende stand gegen den 4.Platzierten der Kreisliga in Brandenburg ein klarer 36 : 12-Sieg der Coswiger auf der Anzeigetafel und das 7m-Werfen schloss man mit 3 : 1.

Zwischenstand nach 3 Spielen 2 : 1. Die Spannung blieb oben.

Das anschließende 4. Spiel unserer „Zweeten“ unter Leitung von Robert Junghans gegen die Belziger Sieben, hatte es in sich. Das Belziger Team mit vielen ehemaligen Leistungsträgern, „Legionären“ und auch einigen Jungspielern war hoch motiviert und trotz geringer Vorbereitung, mit einer ordentlichen Leistung am Start: Nach längerem ausgeglichenem Schlagabtausch setzte sich mehr und mehr die im Wettkampfbetrieb stehende „Zweete“, mit 30:20 und im 7m-Werfen mit 4:3 durch.

In der folgenden Unterbrechung und vor dem Spiel der beiden ersten Männermannschaften nutzten Vereinsvorsitzender Markus Hänelt und Abteilungsleiter Heiko Paasch die Bühne des STADTPOKALS, um bei den platzierten Coswiger Teams einige Liga-Auszeichnungen vorzunehmen.

Gekürt wurden:

die MJC für den 3. Platz in der Anhalt-Süd-Liga,

die MJB für den 1. Platz in der Anhalt-Süd-Liga.

Gemeinsam mit dem Staffelleiter der Männer-Anhaltliga, Stefan Beyer überreichte man

dem zweiten Männerteam für den 2. Platz in der Anhaltklasse und

dem ersten Männerteam für den 2. Platz in der Anhaltliga und Annahme des Aufstiegsrechts in die Verbandsliga Süd, Edelmetall.

Ebenso seien hier mit erfolgreichem Saisonabschluss der 1. und 4. Platz unserer Minis beim großen Abschlussturnier, der 4. Platz der MJD, der 5. Platz der WJC, der 4. Platz der WJB und der 5. Platz der Frauen jeweils in der Anhaltliga erwähnt.

Allen Teams einen HERZLICHEN Glückwunsch für das Erreichte in der vergangenen Saison.

Weiter ging es dann wieder mit dem letzten Spiel des STADTPOKALS:

Zwischenstand nach 4 Spielen: 3 : 1 für den Gastgeber.

Klare Sache eigentlich, so dachte man.

Dass Spitzenspiel der Männerteams stand jedoch noch bevor. Es standen sich der 6.-Platzierte der Brandenburgischen Verbandsliga Süd gegen den 2.-Platzierten der Anhaltliga gegenüber.

Da nach der Saison vor der Saison ist, konnte dieses Spiel gleich als Vorbereitungsspiel für die kommende Spielzeit gelten. Ein spannendes Spiel war also zu erwarten. Zu Beginn des Spiels führte die Belziger Sieben vielfach. Aber unsere Coswiger Handballer, unter Leitung von Marcel Michna, als Vertretung für das verhinderte Trainerteam Sven Schiller und Alexander Schenke, zeigten wie schon oft in der abgelaufenen Saison einen langen Atem und gewannen knapp mit 23 : 22, wobei man das 7m-Werfen mit 0:1 verlor. Der letzte Turnier-Sieg konnte also auch von den Coswiger Mannen eingefahren werden.

5 Spiele, 5 mal Spannung, Kampf und Spielfreude. Mit 4 : 1 Punkten haben unsere Coswiger Handballer, mannschaftsübergreifend den STADTPOKAL nach Coswig geholt.

HERZLICHEN Glückwunsch kann man da nur sagen.Nun ließ man die gelungene zweite Auflage des STADTPOKALS bei kühlen Getränken gemeinsam ausklingen.

Alle Mannschaften unserer Farben sowie des MBSV haben sich als kämpferische und spielstarke sowie faire Teams präsentiert. Gemeinsam mit den von beiden Vereinen organisierten Schieris und Kampfrichtern, zusammen mit den Sportfreunden vom Imbiss und vor allem mit den wieder zahlreich unterstützenden Handballfreunden aus Bad Belzig und unserer Heimatstadt Coswig (Anhalt) ist diese Veranstaltung zum Ende dieser langen und aufregenden Saison zu einem wahren Spektakel geworden. Ein großes DANKESCHÖN.

Die ausgelobte übergebene Trophäe darf nun der Sieger als Wanderpokal für ein Jahr behalten, bis es dann wieder heißt STADTPOKAL 2023.

SV Blau-Rot Coswig e.V.  -  Vorstand der Abteilung Handball

Fotos findet ihr auf unserer Facebook - Seite